Blumensträuße

Blumensträuße unterscheidet man in der Regel nach den verwendeten Schnittblumen, der Bindeform oder auch der beabsichtigten Verwendung. Insbesondere sind beispielsweise der Brautstrauß, der Biedermeierstrauß aber auch der Marienstrauß oder das Trauerbouquet zu nennen.

Ein Blumenstrauß soll meist Gefühle zum Ausdruck bringen. Zuneigung, Anteilnahme, Anerkennung, Trauer, Freude oder auch einfach Dank lassen sich auch ohne Worte durch einen Blumenstrauß leicht vermitteln. Um dem gegeben Anlass gerecht zu werden und den individuellen Geschmack der Beschenkten zu treffen, ist eine individuelle Auswahl der Blumen und eine gute Beratung im Blumenladen meist unumgänglich.

Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, und so haben sich die verschiedensten Bindetechniken und Straußformen etwickelt. Insbesondere sind beispielsweise der Brautstrauß, der Biedermeierstrauß aber auch der Marienstrauß oder das Trauerbouquet zu nennen.

Fachliche Hilfe bei der Zusammenstellung eines Straußes für spezielle Anlässe ist nahezu unverzichtbar. Ein Brautstrauß beispielsweise sollte nicht zu groß und nicht zu klein sein,  damit er auf den Hochzeitsfotos gut zur Geltung kommt. Die Form und Farbe soll perfekt  zur Braut und dem Brautkleit passen. Der Strauß soll fest gebunden und leicht anzufassen aber doch nicht zu schwer sein. Unsere erfahrenen Mitarbeiter in den Filialen beraten Sie gern.

Heute übliche Straußformen sind der Schlichte Strauß, der Runde Strauß, der Formal lineare Strauß und der Biedermeierstrauß. Blumensträuße werden entsprechend spiralförmig oder auch parallel gebunden.

Eine sehr beliebte Variante des Blumenstraußes sind die sogenannten Bouquets. Bei Bouquets werden die Blüten Kopf an Kopf gebunden. Meist werden die Blumen auf einen Unterbau mit Draht befestigt und entsprechend gewickelt. Bouquets haben außerdem eine Manschette, die in der Regel aus Blättern besteht und meist mit Papier umwickelt  wird.

Die in Deutschland seit der Mitte des letzten Jahrhunderts gebräuchlichste Form des Blumenstraußes zeichnet sich durch die langstielige Bindetechnik aus. Die Schnittblumen werden dabei lang gebunden, die Blumenstiele werden damit einTeil der Gestaltung. Blumen kommen so in ihrer ursprünglichen Form zur Geltung und werden nicht ausschließlich auf die Blüten reduziert. Die langstielige Bindetechnik führt außerdem dazu, dass die Blumen in Vasen besser Wasser aufnehmen können und daher langfristiger haltbar sind.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.